Achtsamkeit

Achtsamkeit bedeutet, dem jeweiligen Augenblick mit einer nicht wertenden und annehmenden Haltung zu begegnen. Sich dem, was wir gerade fühlen, denken und tun zuzuwenden, ohne in Grübeleien, Erinnerungen oder Zukunftsplanungen gefangen zu sein.

Eine aufmerksame Haltung fördert das Gewahrwerden des gegenwärtigen, lebendigen Augenblicks. Sie bewirkt ein tieferes Verständnis von uns selbst und unseren gewohnten Reaktionsweisen. 

So erkennen wir unsere eigenen „Antreiber“, Verhaltens-muster, Vorlieben und Abneigungen. Wir können den „Autopilotenmodus“, in dem wir automatisch reagieren, unterbrechen und neue Handlungsspielräume für uns erfahren.

 

 

Achtsamkeit ist nicht alles, aber ohne Achtsamkeit ist alles nichts

Oliver Petersen